Aktion "Toter Winkel" des ADACs mit unseren 4. Klassen

Am Freitag, den 9. Oktober 2015 führte der ADAC Nordbayern e. V. für unsere 4. Klassen sowie die Kombiklasse 3/4 das Verkehrssicherheitsprogramm "Toter Winkel - Todes-Winkel" durch.

 

Grund für diese Aktion ist, dass es immer wieder zu schweren, mitunter tödlichen Verkehrsunfällen kommt, weil Bus- oder Lkw-Fahrer beim Abbiegen Fußgänger oder Radfahrer übersehen, die sich im toten Winkel befinden.

 

In etwa 60 Minuten pro Klasse erarbeiteten die Kinder zusammen mit dem Trainer Sebastian den Begriff des toten Winkels. Danach wurde ganz praktisch an einem Bus ausprobiert, wo genau die Stellen sind, in denen Fußgänger für den Fahrer "unsichtbar" werden. Mit Planen wurden dann diese toten Winkel gemeinsam markiert.

Abschließend nahmen die SchülerInnen auf dem Fahrersitz Platz und erlebten, dass die ganze Klasse im Spiegel nicht zu sehen war.

 

Für die Kinder war diese praktische Übung ein lebenswichtiges Erlebnis und brachte viele zum Nachdenken und Mitdenken im Straßenverkehr.

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle auch der Firma Cermak für die Bereitstellung ihres Busses.

 

Birgit Härtl