Die Kombi-Klasse 3/4 baute Stromprüfer

 

Am Dienstag, den 8. Dezember lud sich die Klasse 3/4 Frau Lackner von der TÜV Süd Stiftung Kids ein, um mit ihr Stromprüfgeräte zu bauen.

Im neuen Lehrplan im Lernbereich „Natur und Umwelt“, Teilbereich „Stoffe und Energie“ sollen wir ja Materialien nach elektrischer Leitfähigkeit unterscheiden und einfache Stromkreise herstellen.

 

So hämmerten alle nach toller Anleitung von Frau Lackner schrittweise darauf los.

Zuerst nahmen wir eine Schablone und hämmerten Löcher für unsere Reißzwecken in unsere Holzplatte hinein.

Danach verbauten wir Lämpchen, Widerstand und mehrere Kabel. Am schwierigsten war das Biegen einer Büroklammer zu einem Schalter. Der richtige Einbau der Batterie fiel uns allerdings leicht – man musste bloß die Pole der Batterie an die richtige Stelle setzen.

Schließlich überprüften wir erst, ob denn der Stromkreis geschlossen war und das Lämpchen leuchtete.

Am Ende hatten wir dann die Aufgaben, Gegenstände und Materialien wie Kreide, Büroklammern, Magnete, Bleistifte und vieles mehr zu untersuchen, ob sie Strom leiten würden.

Einige fanden dann noch heraus, wenn man den Widerstand überbrückte, dass dann die Lampe nicht gelb sondern rot leuchtete – weil einfach der Lampendraht zu heiß wurde und zu verglühen drohte.

Das war eine interessante HSU-Stunde, in der jedes Kind ein Gerät mit nachhause nehmen durfte.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Kombi-Klasse