„Ich bin bei dir!“ –

Ein zuversichtliches Versprechen bei der Kindersegnung am 2. Schultag

Am zweiten Schultag durften all unsere Erstklässler zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und Frau Appl in die katholische Pfarrkirche gehen. Dort wurden sie vom neuen Auerbacher Stadtpfarrer Pater Markus Flasinski und dem evangelischen Stadtpfarrer Moritz von Niedner empfangen, um gemeinsam die ökumenische Schulanfangsandacht zu feiern. Äußerst beeindruckend war dabei, wie eine Mutter mit ihrem Erstklässler jeweils eine Fürbitte für das gute Gelingen der Schulzeit stellvertretend für alle Eltern und Schulkinder vortrug. Ergreifend war außerdem, dass die ABC-Schützen die Lieder bereits kräftig mitsangen. Gespannt hörten sie den beiden Geistlichen zu, die ihnen das Versprechen Jesu „Ich bin immer für dich da - in Tagen der Freude und der Sorge!“ kindgemäß erklärten. Als äußeres Zeichen dieser schützenden Begleitung erhielten unsere Erstklässler den Segen Gottes für ihren Weg durch ihre Schulzeit.

Danach machten sich alle wieder auf den Rückweg in die Schule und da meinte ein Kind: „Heute ist fast so etwas wie Wandertag und Jesus geht mit!“

Gabriele Appl