Vorlesetage

Dieses Schuljahr steht bei uns unter dem Motto „lesen – lesen – lesen“.

Neben Autorenlesungen, einem Vorlesewettbewerb sowie einem Bücherflohmarkt und ähnlichen Aktionen oder Projekten veranstalteten wir am 21. und 22. Dezember zwei Vorlesetage.

 

Dabei sollen die Kinder verstärkt an Kinderliteratur herangeführt werden und das Lesen als Ge­schenk und Bereicherung erfahren.

Unter dem Motto „Geschichten aus dem Schuhkarton“ wurde an den beiden Vor­mittagen zwischen 10.10 Uhr und 11.00 Uhr von Schulkindern unserer Grundschule und der benachbarten Mittelschule, Eltern, Großeltern, Lehrerinnen und Lehrern vorgelesen. Auch „Prominente“ wie Herr Lehner, unser 2. Bürgermeister sowie Herr Höllerer, der Schulleiter der Mittelschule, unterstützten uns bei unserem Projekt.

 

Die Vorleser sollten im Vorfeld ein Kinderbuch aussuchen, das ihnen selbst gefällt. Mit dabei waren bei unserer Aktion Klassiker wie die Olchis, der Wunschpunsch, Pippi und Petterson mit Findus, aber auch neuere Werke etwa Greg´s Tagebuch oder die drei Rufezeichen.

Unsere Vorleser mussten zudem einen Schuhkarton gestalten, der ein paar Requisiten zum Inhalt des Buches passend enthielt und die Kinder neugierig auf das Buch machen sollte.

 

Zu jedem Schuhkarton wurden dann am Tag zuvor Eintrittskarten gelegt. Die Kin­der sollten sich anhand der Hinweise für eine Vorlesestation („Schuhkarton“) entscheiden und am nächsten Tag ins Vorlesekino kommen. Die Klassenverbände wurden dabei bewusst aufgelöst und möglichst kleine Gruppen gebildet.

 

Die Kinder waren begeistert von dieser Aktion. Auch von den Vorlesern bekamen wir durchwegs positive Rückmeldungen, sodass wir diese Vorlesetage bald wiederholen. 

 

Liebe Vorleserinnen, liebe Vorleser! Wir bedanken uns auch an dieser Stelle nochmals für Ihre tatkräftige Unterstützung!

 

Birgit Härtl