Wie gesagt: Wir helfen gerne – hier kommt der Beweis:

Im Beitrag zum Adventsmarkt hieß es: „Dieser Betrag wird mit Sicherheit in den Verkaufstagen in der Schule während der zweiten und dritten Adventswoche noch einmal erhöht, weiß ich doch aus den vergangenen Jahren, dass die Kinder diese günstigen Weihnachtsgeschenke gerne einkaufen und damit Gutes tun, denn der Erlös geht heuer anteilig an verschiedene soziale Projekte.“ … und ich habe es gewusst: auf unsere Schulkinder können wir uns verlassen! Eigentlich waren zwei Verkaufswochen in der Schule eingeplant, aber nach drei Verkaufstagen hieß es bereits „alles ausverkauft“!

So konnten die Kinder und Frau Appl den Reinerlös aus dem Weihnachtsverkauf weitergeben an die Auerbacher Flüchtlingshilfe (500 €) und an den Auerbacher Archeladen (250 €). Ganz stolz überreichten sie das Geld an die Vertreterin des Archeladens Frau Elisabeth Ziebell, die den Kindern bei dieser Gelegenheit die Arbeit des Archeladens vorstellte. Ganz andächtig hörten die Buben und Mädchen zu und ein Mädchen meinte sogar, dass sie jetzt immer Geld in den Archeladen bringen möchte.

Gabriele Appl