Projekt "Schulhund"

Am Donnerstag, 19.10.2017, besuchte Frau Simone Schätzlein, eine ausgebildete Therapie-Hundeführerin, mit ihrem Hund Mila die Klasse 1b.

Hunde gehören zum Alltag von Kindern. Deshalb wollte Frau Schätzlein den Kindern während des Unterrichtvormittages Grundsätzliches über den Umgang mit Hunden erzählen. Die Kinder sollten ein Gefühl dafür bekommen, wie sie die Tiere respektieren und mit ihnen artgerecht umgehen können. In Gesprächen und Rollenspielen wurde geübt, wie sich Kinder einem fremden oder auch einem bekannten Hund gegenüber verhalten sollten. Kinder, die Angst vor Hunden haben, lernen in diesem Projekt ihr Selbstbewusstsein gegenüber Hunden zu stärken.

Frau Schätzlein erklärte den Schülerinnen und Schülern anschaulich mit vielen Bildern,

-       dass Hunde nicht denken und fühlen wie Menschen

-       dass Hunde anders reagieren als Menschen

-       dass Hunde anders behandelt werden müssen als Menschen

-       dass alle Hunde unterschiedlich sind

-       wie sie auf Hunde zugehen sollen

-       dass man einen Hund in bestimmten Situationen nicht stören darf

-       worauf sie beim Spielen mit Hunden achten müssen

-       was sie tun sollten, wenn sie vor einem Hund Angst haben

-       wie sie sich verhalten sollen, wenn sie von einem Hund angesprungen oder angegriffen werden

Mila blieb während dieser Zeit ganz brav neben ihrem Herrchen/Frauchen liegen!

Dann durften die Kinder Mila ein Leckerli geben. Wenn sie sich trauten, auf der flachen Hand, sonst einfach mit etwas Abstand auf einem Kochlöffel aus Holz. Auch als Mila Durst hatte, durften die Kinder der Hündin mit Hilfe einer ganz besonderen Wasserflasche etwas zum Trinken geben.

Zum Abschluss zeigte Mila noch, was sie so alles kann - zum Beispiel auf Kommando bellen! Da staunten die Kinder nicht schlecht! Auch versteckte Gegenstände fand sie problemlos im Klassenzimmer und im Gang. 

Alle Kinder waren begeistert von diesem ungewöhnlichen Besuch.  Zum Abschluss gab es für jedes Kind noch eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Projekt „Schulhund“.

Alle wünschen sich sehr, dass Mila und Frau Schätzlein uns bald wieder einmal besuchen!

Stefanie Lutye-Küst