Tue Gutes und rede darüber!

Die Marienapotheke hat ein

 

(Bild: derStandard.de)

für die Grundschulkinder

und die Grundschullehrkräfte!

 

Immer wieder mal kommt es während eines Schulvormittages (vor allem nach den Pausen) zu kleineren oder bisweilen auch etwas größeren Wunden bei unseren Schulkindern, die wir Lehrkräfte versorgen müssen und auch dürfen. Meist ist es mit einem Kühlpack oder einem Pflaster getan.

Damit wir uns jedoch auch um größere Verletzungen kümmern können und weil unser Erste-Hilfe-Koffer im Lehrerzimmer schon in die Jahre gekommen war, spendete die Marienapotheke einen neuen mit dem für Schulen geforderten Inhalt.

Frau Appl durfte diesen Erste-Hilfe-Koffer bei der Inhaberin der Marienapotheke, Frau Supp, dankend in Empfang nehmen. „Es ist gut zu wissen, dass wir jetzt einen nach den Sicherheitsauflagen bestückten Erste-Hilfe-Koffer haben. Hoffentlich brauchen wir ihn nur für kleinere Verletzungen. Es ist zusätzlich gut zu wissen, dass wir diesbezüglich die Marienapotheke an unserer Seite haben. Sie, Frau Supp, haben Gutes getan und wir, das Lehrerkollegium, reden darüber: Danke!“

 

Gabriele Appl